Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

1. Geltungsbereich

2. Vertragsschluss

3. Entgelte und Zahlungsbedingungen

4. Liefer- und Versandbedingungen

5. Laufzeit, Kündigung und Zeitpunkt der Bereitstellung der Inhalte und Materialien

6. Einräumung von Nutzungsrechten; Nutzungsbeschränkungen

7. Pflichten und Obliegenheiten des Kunden

8. Freistellungsverpflichtung des Kunden

9. Eigentumsvorbehalt

10. Mängelhaftung

11. Anwendbares Recht

12. Gerichtsstand

13. Geltung der AGB von methodmaster.net; Vertragsschluss

14. Informationen zur Online-Streitbeilegung

 

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) der "methodmaster.net UG (haftungsbeschränkt)" (nachfolgend "methodmaster.net" genannt), gelten für sämtliche Verträge, die ein Kunde “Unternehmen” (nachfolgend "Kunde" genannt) mit methodmaster.net über die von methodmaster.net in seinem Online-Shop angebotenen Inhalte, Materialien und Dienstleistungen abschließt. Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden wird widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2. Unternehmen ist eine juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

2. Vertragsschluss

2.1. Die Präsentation der Inhalte insbesondere im Onlineshop stellt noch kein bindendes Angebot von methodmaster.net dar.

2.2. Zunächst legt der Kunde die ausgewählten Inhalte in den Warenkorb. Im anschließenden Schritt beginnt der Bestellvorgang, in welchem alle erforderlichen Daten zur Auftragsabwicklung erfasst werden. Am Ende des Bestellvorgangs erscheint eine Zusammenfassung der Bestell- und Vertragsdaten. Erst nach Bestätigung dieser Bestell- und Vertragsdaten durch Klick auf den den Bestellvorgang abschließenden Button gibt der Kunde ein verbindliches Angebot über den Kauf der im Warenkorb enthaltenen Lizenz und zusätzlichen Inhalten, Materialien und Dienstleistungen ab.

Der Kunde kann dieses Angebot auch per Email, postalisch oder telefonisch gegenüber methodmaster.net abgeben.

2.3. methodmaster.net nimmt das Angebot des Kunden durch folgende mögliche Alternativen an:

Übersendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung oder einer Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail, Brief)

oder

Aufforderung zur Zahlung an den Kunden nach Abgabe der Bestellung

oder

Lieferung der bestellten Ware

Maßgeblich für den Zeitpunkt der Annahme ist die erste eingetretene Alternative.

Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, der auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt methodmaster.net das Angebot des Kunden innerhalb der vorgenannten Frist nicht an, stellt dies die Ablehnung des Angebots dar. Der Kunde ist dann nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden.

2.4. Wählt der Kunde für die Zahlung seines Einkaufs die Zahlungsart "PayPal" oder "PayPal Express" aus, gibt er mit Anklicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons sein Angebot ab. Erteilt der Kunde gleichzeitig durch Anklicken dieses Buttons auch den Zahlungsauftrag an PayPal, erklärt methodmaster.net abweichend von den obenstehenden Regelungen die Annahme des Angebotes des Kunden im Zeitpunkt der Erteilung des Zahlungsauftrags.

2.5. Der Vertragstext des jeweils zwischen methodmaster.net und dem Kunden geschlossenen Vertrages wird durch methodmaster.net gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann der Kunde jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten, die Widerrufsbelehrung sowie die AGB werden dem Kunden per Email zugeschickt. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext durch den Kunden online nicht mehr einsehbar.

2.6. Alle getätigten Eingaben werden vor Anklicken des Bestellbuttons angezeigt und können durch den Kunden vor Absendung der Bestellung eingesehen und durch Betätigung des Zurück-Buttons des Browsers oder die üblichen Maus- und Tastaturfunktionen korrigiert werden. Daneben stehen dem Kunden, sofern verfügbar, Buttons zur Korrektur zur Verfügung, die entsprechend beschriftet sind.

2.7. Die Vertragssprache ist Deutsch.

2.8. Es obliegt dem Kunden, eine korrekte Emailadresse zur Kontaktaufnahme und Abwicklung der Bestellung anzugeben, sowie die Filterfunktionen so einzustellen, dass Emails, die diese Bestellung betreffen, zugestellt werden können.

 

3. Entgelte und Zahlungsbedingungen

3.1. Die Vergütung für die Bereitstellung der von diesem Angebot umfassten Inhalte, Materialien und Dienstleistungen ist der Buchungsübersicht zu entnehmen. Die Vergütung ist im Voraus fällig. Die Kosten für Zusatzmaterialien, die nicht durch die Standardlizenzkosten abgedeckt sind, können auf der Unterseite https://methodmaster.net/preise/ unter “Ausdrucke und Materialien” abgerufen werden.

3.2. Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

3.3. Der Subscription Preis basiert auf der Unternehmensgröße des Kunden (Anzahl Mitarbeiter) und der Verwendung der Inhalte (interne oder interne und externe Nutzung).

3.4. methodmaster.net behält sich gegenüber Kunden, die Kaufleute im Sinne des HGB sind, die Geltendmachung des Anspruchs auf den kaufmännischen Fälligkeitszins (§ 353 HGB) vor.

3.5. Der Kunde kann die Zahlungsarten auswählen, die im Onlineshop zur Verfügung stehen.

3.6. Bei der Zahlung per "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg. Hierfür gelten die Nutzungsbedingungen von Paypal. Diese sind unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full einsehbar.

3.7.Bei der Zahlung per "Stripe" gelten die Nutzungsbedingungen von Stripe. Diese sind unter https://stripe.com/de/privacy einsehbar.

 

4. Liefer- und Versandbedingungen

4.1. Die Lieferung von Waren auf dem Versandweg erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Abweichend hiervon ist bei der Zahlung per PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich.

4.2. Entstehen methodmaster.net aufgrund der Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten oder anderer Umstände die zur Unmöglichkeit der Zustellung führen, zusätzliche Kosten, so sind diese von dem Kunden zu ersetzen, außer er hat die Falschangabe oder Unmöglichkeit nicht zu vertreten. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde vorübergehend an der Annahme der Leistung verhindert war, es sei denn, methodmaster.net hat ihm die Leistung vorher angemessen angekündigt. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Kosten der Hinsendung, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausgeübt hat. Hier verbleibt es bei der gesetzlichen oder der durch methodmaster.net getroffenen Regelung.

4.3. Die Selbstabholung wird nicht angeboten.

 

5. Laufzeit, Kündigung und Zeitpunkt der Bereitstellung der Inhalte und Materialien

5.1. Der Vertrag wird für eine Anfangslaufzeit von 12 Monaten ab Vertragsschluss geschlossen. Jede der Parteien kann den Vertrag schriftlich mit einer Frist von drei (3) Monaten zum Ende der Laufzeit kündigen. Kündigt keine der Parteien den Vertrag, verlängert sich die Laufzeit jeweils um zwölf (12) weitere Monate. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. Während der Vertragslaufzeit stehen dem Kunden alle aufgelisteten Methoden als digitaler Download zur Verfügung. Weitere Services sind gegen Aufpreis zu erwerben.

5.2. Dem Kunden steht ein Sonderkündigungsrecht zu für den Fall, dass methodmaster.net den in diesem Angebot beschriebenen Leistungsumfang des inhaltlichen Angebots nach Vertragsschluss dauerhaft wesentlich einschränkt oder gegenüber dem bisherigen Leistungsumfang reduziert.

5.3. Die von diesem Angebot umfassten Inhalte werden in der Regel ein (1) Werktag nach Zugang der Annahme dieses Angebots bereitgestellt.

 

6. Einräumung von Nutzungsrechten; Nutzungsbeschränkungen

6.1. methodmaster.net gewährt dem Kunden für die Nutzung der Inhalte ein einfaches, nicht unterlizenzierbares und nicht übertragbares, auf die Vertragslaufzeit beschränktes Nutzungsrecht nach Maßgabe der nachstehenden Regelungen. Die Regelungen dieser Ziffer 6 gelten entsprechend für seitens methodmaster.net während der Vertragslaufzeit bereitgestellten Inhalte oder Updates bzw. ergänzende Inhalte (zusätzliche Methoden und Materialien).

6.2. Der Kunde darf die Plattform und die Inhalte von methodmaster.net (insbesondere die Methoden) je nach Lizenzmodell entweder nur für seine eigenen geschäftlichen Zwecke durch eigenes Personal nutzen oder mit Hilfe der Inhalte Beratungsdienstleistungen für seine Partner und Kunden durchführen. Ein direkter Weiterverkauf oder die kostenlose Weitergabe der Inhalte die vom Kunden auf Basis des Lizenzmodells erworben wurden, ist nicht gestattet. Im Falle von Vertragsverstößen werden von methodmaster.net rechtliche Schritte erhoben.

6.2.1. Das methodmaster.net Lizenzmodell bezieht sich auf das Land, in dem der Kunde die Lizenz erwirbt und wo sein Unternehmen als Rechtsform ordnungsgemäß registriert ist. Alle Mitarbeiter des Unternehmens sowie alle Mitarbeiter von Tochtergesellschaften (im selben Land als ordnungsgemäße Rechtsform registriert), bei denen die das Unternehmen mehr als 50% der Unternehmensanteile (Mehrheitsgesellschafter/in) hält, haben ein Nutzungsrecht gemäß Punkt 6.1.

6.2.2. Die Lizenzgebühren für das Unternehmen werden landesspezifisch entweder direkt durch die methodmaster.net oder durch Partnergesellschaften der methodmaster.net erhoben. Die Lizenzgebühren können von Land zu Land voneinander abweichen.

6.3. Eine Nutzung von Inhalten durch den Kunden außerhalb des länderspezifischen Vertragsverhältnisses ist nur gestattet, wenn die Nutzer (Mitarbeiter) über einen Arbeitsvertrag mit dem Unternehmen (Rechtsform) verfügen, welches die Lizenz in dem jeweiligen Land ihres Firmensitzes erworben hat. Unterhält ein Unternehmen Gesellschaften im Ausland (Gesellschaft ist bspw. nicht in Deutschland registriert), benötigt die Gesellschaft außerhalb des Lizenzraums eine zusätzliche Nutzungslizenz.

6.4. Der Kunde ist nicht berechtigt, Änderungen an den von methodmaster.net bereitgestellten Inhalten vorzunehmen, um diese im Anschluss kommerziell weiter zu veräußern.

6.5. Der Kunde hat alle erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, um eine unbefugte Nutzung der Dienste durch unberechtigte Dritte zu verhindern.

6.6. Verstößt der Kunde gegen die Regelungen dieser Ziffer 6.5. aus von ihm zu vertretenden Gründen, kann methodmaster.net den Zugriff des Kunden auf die Plattform und die Inhalte sperren, wenn die Verletzung hierdurch nachweislich abgestellt werden kann. Bei der Entscheidung über die Vornahme einer entsprechenden Maßnahme wird methodmaster.net die berechtigten Belange des Kunden angemessen berücksichtigen.

6.7. Verstößt der Kunde trotz entsprechender schriftlicher Abmahnung durch methodmaster.net weiterhin oder wiederholt schuldhaft gegen die Regelungen dieser Ziffer 6.5., ist methodmaster.net zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags berechtigt.

6.8. Die Parteien werden die Nennung des Kunden als Referenz auf der Plattform, in Newslettern, Präsentationen oder in der sonstigen Unternehmenskommunikation von methodmaster.net und den Inhalt etwaiger Presseerklärungen gemeinsam abstimmen.

 

7. Pflichten und Obliegenheiten des Kunden

7.1. Der Kunde ist verpflichtet,

die ihm bzw. den Nutzern zugeordneten Nutzungs- und Zugangsberechtigungen (Zugangsdaten und/oder Kennwörter) geheim zu halten, vor dem Zugriff durch unberechtigte Dritte durch geeignete und übliche Maßnahmen zu schützen und nicht an unberechtigte Nutzer weiterzugeben. Der Kunde wird methodmaster.net unverzüglich darüber unterrichten, sobald Anhaltspunkte dafür vorliegen oder ihm bekannt ist, dass die Nutzungs- und Zugangsberechtigungen unberechtigten Personen bekannt geworden sind;

keine Informationen oder Daten unbefugt abzurufen oder abrufen zu lassen und die im Zusammenhang mit der Nutzung der Inhalte erlangten Informationen und Daten nur im Rahmen des vertraglichen Zwecks zu verwenden;

nicht die von methodmaster.net bereitgestellten Inhalte und Materialien in der Form des Masters abzuändern oder abändern zu lassen, in die Plattform von methodmaster.net unbefugt einzudringen oder ein solches Eindringen zu fördern;

die Inhalte und Materialien nur im vertraglich vereinbarten Umfang zu nutzen, etwaig vereinbarte Nutzungsbeschränkungen einzuhalten sowie die Einhaltung der vorstehenden Verpflichtungen durch berechtigte Nutzer sicherzustellen; für den Fall, dass die Nutzung einzelner Inhalte und Materialien nach Maßgabe dieses Angebots ausgestaltet ist, umfasst die vorstehende Verpflichtung, dass die Rahmenbedingungen der geltenden Lizenz vom Kunden eingehalten werden, andernfalls kann von methodmaster.net eine Nachberechnung erfolgen;

die für ihn im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienstleistungen geltenden arbeits- und datenschutzrechtlichen Vorschriften einzuhalten und erforderliche Einwilligungen der jeweils Betroffenen einzuholen, soweit bei Nutzung der Dienstleistungen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt werden und kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand eingreift;

vor Übermittlung von Daten und Informationen an methodmaster.net sicherzustellen, dass diese keine Schadsoftware (z.B. Malware, Viren) enthalten;

etwaige Mängel an den im Rahmen der Lizenz zur Verfügung gestellten Inhalte und Materialien in Textform anzuzeigen;

die im Zusammenhang mit der Nutzung der Inhalte und Materialien generierten und im Administrator-Benutzerkonto hinterlegten Daten zu sichern und regelmäßig zum Zwecke einer Rekonstruktion bei Datenverlust eigene Sicherungskopien zu erstellen;

methodmaster.net die für die Bereitstellung und Abrechnung der Inhalte, Materialien und Services erforderlichen Informationen und Daten (Formularabfragen von Bedarfen zur individuellen Angebotserstellung, Kontaktdaten, Mitarbeiteranzahl) zu übermitteln und erforderliche Maßnahmen (z.B. geeignete Workshopräume) vorzunehmen.

 

8. Freistellungsverpflichtung des Kunden

8.1. Der Kunde wird methodmaster.net in Bezug auf alle Schäden, Haftung sowie Kosten und Auslagen (einschließlich angemessene Anwaltshonorare und Auslagen) freistellen und schadlos halten, die daraus resultieren, dass vom Kunden an methodmaster.net übergebene Informationen, Materialien oder Ressourcen eine Verletzung von Schutzrechten eines Dritten verursachen, der Kunde durch die Nutzung der Inhalte, Materialien und Dienstleistungen im Verhältnis zu den Nutzern der Dienste (insbesondere Arbeitnehmer des Kunden) gegen arbeits- oder datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt und gegen methodmaster.net von den betroffenen Nutzern Ansprüche geltend gemacht oder von einer Behörde verwaltungsrechtliche Maßnahmen ergriffen (z.B. Bußgelder verhängt) werden, soweit diese Schäden, Haftung sowie Kosten und Auslagen nicht durch schuldhaftes Handeln oder Unterlassen methodmaster.net und seinen Vertragspartnern verursacht wurden.

8.2. Wenn und soweit

(a) die Verletzung von Schutzrechten Dritter oder arbeits- oder datenschutzrechtlicher Bestimmungen methodmaster.net davon abhält die Vertragsleistungen zu erbringen, oder

(b) eine Vertragsleistung ganz oder teilweise zu einer wahrscheinlichen Verletzung von solchen Schutzrechten oder arbeits- oder datenschutzrechtlichen Bestimmungen führt,

wird methodmaster.net – in enger Abstimmung mit dem Kunden – alle Kräfte einsetzen, um die Vertragsleistungen ununterbrochen weiter zu erbringen oder diese so zu ersetzen oder anzupassen, dass sie keine Schutzrechte Dritter oder arbeits- oder datenschutzrechtliche Bestimmungen mehr verletzen.

8.3. Wenn methodmaster.net eine Freistellung nach dieser Ziffer geltend machen kann oder dies behauptet, gelten folgende Grundsätze:

methodmaster.net hat den Kunden unverzüglich nach Kenntnisnahme über die Geltendmachung von Ansprüchen durch Dritte oder die Vornahme von Verwaltungsmaßnahmen durch Behörden im Zusammenhang mit geltend gemachten Verstößen gegen Schutzrechte Dritter oder arbeits- oder datenschutzrechtliche Bestimmungen, die eine Freistellungsverpflichtung nach dieser Ziffer 9 auslösen könnten (z.B. angedrohte, angekündigte oder laufende Gerichts- oder Verwaltungsverfahren) („Rechtsstreitigkeit“), unter Angabe des Gegenstands in Schriftform zu unterrichten. Der Kunde muss methodmaster.net innerhalb von sieben (7) Werktagen nach Zugang einer solchen Benachrichtigung schriftlich darüber informieren, ob er die Führung der Verteidigung übernimmt auf eigene Kosten. In diesem Fall wird methodmaster.net dem Kunden alle Unterlagen (z. B. anwaltliche Schreiben, Klageschriften, behördlich oder gerichtliche Schreiben und Verfügungen) in Kopie sowie alle sonstigen für die Verteidigung notwendigen Materialien, Informationen und Unterstützung in Bezug auf die Rechtsstreitigkeit zukommen lassen.

Der Kunde ist berechtigt, selbst oder durch Berater, in eigenem Namen aufgrund Bevollmächtigung und auf eigene Kosten Prüfungen durchzuführen sowie an Verhandlungen teilzunehmen und Ansprüche geltend zu machen, die im Zusammenhang mit der Rechtsstreitigkeit stehen.

methodmaster.net wird im Hinblick auf die Verteidigung in Rechtsstreitigkeiten auf Kosten des Kunden mit diesem kooperieren.

Für den Fall, dass der Kunde verhindert ist oder es ablehnt, die Führung der Verteidigung wie unter Lit. (a) beschrieben zu übernehmen, kann methodmaster.net die Führung der Verteidigung übernehmen, jedoch vorausgesetzt, dass

(i) der Kunde auf Verlangen an der Verteidigung (insbesondere an gerichtlichen Verfahren) auf eigene Kosten beteiligt wird, und

(ii) methodmaster.net keinem Vergleich ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Kunden zustimmt, wobei diese Zustimmung nicht unbillig verweigert werden darf.

 

9. Eigentumsvorbehalt

Sofern der Kunde den Lizenzbedingungen zustimmt und dadurch ein Vertragsverhältnis zustande kommt, bleiben die Inhalte und Materialien während des gesamten Lizenzzeitraums Eigentum von methodmaster.net. Der Kunde hat auf Basis der Vertragsinhalte ein Nutzungsrecht, solange er der Zahlung der Lizenzkosten nachkommt.

 

10. Mängelhaftung

10.1. Hinsichtlich der Gewährleistung gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung, soweit in diesen AGBs nichts Abweichendes vereinbart worden ist.

10.2. Der Kunde wird gebeten, angelieferte Materialien mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und methodmaster.net hiervon in Kenntnis zu setzen. Die Nichtbefolgung hat keinerlei Auswirkungen auf die gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche des Kunden.

 

11. Anwendbares Recht

11.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren.

Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Unternehmen seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

 

12. Gerichtsstand

Sofern der Kunde als juristische Person, nach §14 BGB, zu Unternehmern zählt bzw. eine rechtsfähige Personengesellschaft ist, ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von methodmaster.net.

 

13. Geltung der AGB von methodmaster.net; Vertragsschluss

13.1. Soweit nicht in den vorausgehenden Ziffern ausdrücklich abweichend geregelt, gelten im Übrigen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) von methodmaster.net in der jeweils aktuellen Fassung. Die AGB nimmt der Kunde zur Kenntnis, erklärt sich durch Annahme des Angebots mit deren ausschließlicher Geltung uneingeschränkt einverstanden und verzichtet damit auf die Einbeziehung seiner eventuell geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Annahme der Subcription erfolgt durch die Zustimmung (Anklicken der Textbox) der AGBs und des Datenschutzes. Die Bestellung von zusätzlichen Dienstleistungsangeboten, die nicht in der Subscription enthalten sind, ist nur auf Basis einer bestehenden Subscription und im Nutzerbereich möglich und erfolgt nach den gleichen Prozessschritten wie die Bestellung der Subscription.

13.2. Durch Annahme des Angebots auf methodmaster.net kommt ein Vertrag zwischen der methodmaster UG und dem Kunden nach Maßgabe des Angebots und ergänzend der AGBs zustande.

 

14. Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die Plattform zur Online-Streitbeilegung der EU-Kommission ist im Internet unter folgendem Link aufrufbar: https://ec.europa.eu/odr

methodmaster.net ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.